Babydecke mit Wickelbody

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 6. Dezember 2016 in Kiddikram

Im Freundeskreis von Mrs. Colourful gab es letzt mal wieder eine Runde Kinder, die geboren wurden und beschenkt werden wollten.
Für eines davon hatte Mrs. Colourful eine Decke gestrickt und mich gebeten, diese mit einer Fleecedecke zusammen zu quilten, das hab ich natürlich gerne gemacht.

Gestricktes Top mit passender grüner Fleecerückseite, mit lauter geraden Quilt-Nähten
Gestricktes Top mit passender grüner Fleecerückseite, mit lauter geraden Quilt-Nähten

Da zeitgleich auch noch das neue Buch "babyleicht" von klimperklein erschienen ist, wollte ich unbedingt den Raglan-Wickelbody ausprobieren und dachte mir, das wäre eine hervorragende Gelegenheit.

Genäht habe ich den Body aus einer älteren Eigenproduktion von Stoff&Liebe, niedliche Koalas. Das grün der Bäume passte ganz hervorragend zu der grün-blauen Decke.

Babybody auf der Decke
Babybody auf der Decke

So sieht der Wickelbody aus, bevor man ihn gewickelt hat ;-) Dadurch sieht man auch die Positionen der Druckknöpfe im Innenteil.

Aufgewickelter Wickelbody
Aufgewickelter Wickelbody

Ursprünglich wollte ich die Einfassung mit grauem Bündchenstoff machen, das erwies sich allerdings als viel zu dick und steiff. Leider kann ich davon kein Bild mehr zeigen, da mir mein Handy geklaut wurde 8o
Man sieht jedoch noch das Resultat: die Ärmel haben jetzt Bündchen aus demselben Jersey wie die Ärmel, jedoch senkrecht zum Fadenlauf zugeschnitten. Ich mag das Ergebnis :)

Ärmel mit Bündchen im senkrechten Fadenlauf
Ärmel mit Bündchen im senkrechten Fadenlauf

An den Beinabschlüssen hab ich ein bisschen Quatsch gemacht, was dazu führt, dass die Klappe am Body jetzt falschrum schließt. Eigentlich sollte der Teil ja unter dem Vorderteil liegen, aber so funktioniert es auch ;-)

Die Klappe schließt in der falschen Anordnung, eigentlich sollte dass Oberteil oben sein...
Die Klappe schließt in der falschen Anordnung, eigentlich sollte dass Oberteil oben sein...

Ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich zum ersten Mal überhaupt auch ein Bild mit Baby dazu habe! Man sieht also: Der Body passt und Modell samt Body sehen entzückend aus :)

Der Beschenkte passt auch in den Body.
Der Beschenkte passt auch in den Body.

Ich zeige das mittlerweile verschenkte Set beim Creadienstag, bei HoT und beim Kiddikram, und bei niedlicher Größe 56 auch bei sewmini, immer wieder tolle Inspirationsquellen für Kinderkleidung.

Schnitt:
Raglan-Wickelbody aus "babyleicht"
 
Stoffe:
Koala-Jersey von Stoff&Liebe
gestreifter Jersey von Michas Stoffecke
0 Kommentare Mehr...

rosa Body mit Karos und Tieren

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 29. November 2016 in Kiddikram

In meinem Umfeld gibt es mal wieder neue Kinder, und dementsprechend braucht man auch wieder ein Geschenk.

Genäht hab ich mal wieder einen Regenbogenbody von Schnabelina. Nachdem ich den jetzt doch auch schon ein paar Mal genäht habe, geht das mittlerweile auch recht fix :)

Babybody in Größe 74
Babybody in Größe 74

Der Stoff ist sehr niedlich, ein rosa Karo mit ziemlich großen Tieren drauf. Die pinken Eulen mit der riesigen Glubschaugen finde ich besonders toll :ping:
Da ich den Body in Größe 74 genäht habe, hoffe ich, dass das Alter dann passend zu den ersten Worten ist - da kann man dann drauf zeigen und Wörter lernen :)
Die Ärmel sind aus einem lila-pinken Stoff mit Tupfen, ich dachte mir, wenn ich dafür auch den Tier-Stoff verwende, schneide ich viel zu viele Tiere mitten durch.

lauter niedliche Tierchen auf dem Stoff
lauter niedliche Tierchen auf dem Stoff

Zum Absteppen des Bündchens habe ich mal einen neuen Zierstich ausprobiert, mein Mann fand es sehr schick.

Halsausschnitt mit Zierstich
Halsausschnitt mit Zierstich

Die Druckknöpfe unten zum Verschließen sind passend pink zu den Bündchen, ich finde die bunten Ringe für Kinder toll.

pinke Jersey-Drücker zu pink-rosa Body
pinke Jersey-Drücker zu pink-rosa Body - und ist die winzige Schnecke auf dem Pilz nicht auch zu süß?

Ich zeige den Body beim Creadienstag, bei HoT, beim Kiddikram und es ist mein Beitrag zur Jahresmusterparade "Vichy Karo".

Schnitt:
Schnabelinas Regenbogenbody mit amerikanischem Ausschnitt
 
Stoffe:
Karo- Jersey von Lala und Fluse
Punktestoff von Michas Stoffecke
pinkes Bündchen von Karstadt
2 Kommentare Mehr...
Sprache wechseln: English, German

Projekttäschchen für Häkelsachen

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 22. November 2016 in Nähen

Im Oktober hatte Sarah von lifestylebyqbine Geburtstag und hat mit einem richtig schicken Brunch gefeiert. Alles sehr lecker, und selbstgemacht - es gab sogar selbstgebackenes Brot und Bagel!
Jedenfalls brauchten wir ein Geschenk - und Sarah hatte kurz vorher mal fallen lassen, dass sie gerne häkeln lernen würde. Da dachten wir uns, dass das doch eine super Idee wäre :D

Teil 1 war ein Häkel-Anleitungsbuch extra für Linkshänder, was vor dem Verschenken schon von meinem Mann getestet werden musste... nachdem er Luftmaschen und 2 Reihen feste Maschen gemeistert hat, haben wir das Buch für tauglich befunden ^^
Aber, man kann nicht nur ein Buch schenken - natürlich gab es auch noch das Starterset mit bunten Häkelnadeln und Wolle dazu. Und dann dachten wir uns, wäre es ja auch noch schön, noch eine Projekttasche direkt dazu zu haben.

Also hab ich mal einen kritischen Blick in mein Stofflager geworfen, und ein Mini-Etui für die Nadeln sowie ein Täschchen für Wolle und Projekte genäht.

Die Tasche hat noch ein winzig-niedliches aufgesetztes Täschchen vorne, was hinter sich noch ein Einsteckfach versteckt. Da kann man z.B. griffbereit eine Schere oder Maschenmarkierer lagern.

Natürlich gibt's auch noch Innentaschen, damit man in der Tasche auch Kleinigkeiten gut verstauen kann. Damit man das besser sehen kann, hab ich die Tasche für das Foto auf links gedreht. Die Blümchen stehen quer, weil ich personalisierte Stoffreste verwendet habe.

Ausnahmsweise hab ich auch mal ein bisschen betüdelt - und zwar mit einer ganz persönlichen Note. Wie auch bei meiner Frau Marlene habe ich eine Spitze von der Hochzeit von Sarah genommen, diesmal in lindgrün. Zusätzlich sind alle verwendeten Stoffe Teil der riesigen Patchworkdecke, die mein Mann (als Trauzeuge) und ich mit allen Gästen dem Brautpaar geschenkt haben.

Alles in allem finde ich, ist es sehr niedlich geworden :)

Ich verlinke die beiden Täschchen beim Creadienstag und bei HoT, wo es wieder viele schöne kreative Ideen zu bestaunen gibt. Außerdem darf die Tasche zu Taschen&Täschchen, da ist sie dann in guter Gesellschaft :heart:

Schnitte:
Kosmetiktasche von Kreativ Und Primitiv
Etui von CrazyLittleProject
Stoffe:
Patchworksets in grün und rosa von buttinette
0 Kommentare Mehr...

das Shirt zur Sweatjacke

Geschrieben von Biohazard am Mittwoch, 16. November 2016 in alles für den Mann

Mein Mann hat zu seiner Matrix-Kapuzenjacke auch noch ein passendes T-Shirt bekommen. Er trägt eigentlich immer Sweatjacke mit dazu passenden T-Shirts, also, nur in festen Jacke-T-Shirt-Kombinationen. Deswegen differenziert mein Mann auch in Sommer- und Winter-T-Shirts - die Sommer-Shirts sind die, zu denen es keine passende Sweatjacke gibt :D

Mein Mann mit seinem Shirt.
Mein Mann mit seinem Shirt.

Entschieden hab ich mich für Max von pattydoo, wegen der schönen Passe im Rücken.

Passe im Rücken
Passe im Rücken

Da das - wie eingangs erwähnt - allerdings ein Winter-Sweatjacken-Kombi-Shirt ist, wird man von der Passe leider meistens nicht allzuviel sehen :(

Ansonsten ist das T-Shirt ganz schwarz, und mein Mann hat sich für vorne noch einen passenden Plot entworfen und geplottet.

Selfmade-Plot zum Matrix-Shirt

Passt doch wirklich gut dazu, oder? :)

Ich zeige das Shirt beim After-Work-Sewing, bei der Nerd'n'Geek-Love-Linksammlung sowie bei der Sammlung fürSöhneundKerle :).

Schnitt:
Max von pattydoo
 
Stoffe:
CodeX von Stoff&Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)
schwarzer Jersey von Karstadt
 
Plot:
selbstgemacht
0 Kommentare Mehr...

Jordan im Matrix-/CodeX-Style für meinen Mann

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 25. Oktober 2016 in alles für den Mann

Vorletzte Woche habe ich meine CodeX-Toni gezeigt, aber bei DEM Stoff musste ich natürlich auch irgendwas für meinen Mann nähen!



Gefallen ist meine Wahl auf Jordan von pattydoo. Da es ja auch ein Beispiel für das Designnähen war, hab ich auf ein Schnittmuster zurückgegriffen von dem ich wusste, dass mein Mann es mag und es ihm gefällt.





Im Gegensatz zu meinem Kleid hab ich CodeX hier nur für Highlights verwendet, die Taschen, die inneren Belege und die Innenkapuze.



Die Kapuze hat zwar einen Tunnelzug und vorne auch Kordeln, die sind jedoch nur Deko. Da mein Mann die ohnehin nie zum Zuziehen verwendet, hab ich mir die 60 cm Kordel gespart und direkt hinter die Ösen wieder einen Knoten gemacht.



Der leere Tunnel ist in hellgrün im Wabenstich abgesteppt, der fällt von hinten auch ziemlich auf.





Der Reißverschluss ist, wie im Schnittmuster vorgesehen, mit Belegen versäubert und sieht dadurch ziemlich schick und professionell aus.





Wie jede Eigenproduktion von Stoff&Liebe hat auch diese wieder eine schicke "Webkante", hier mit CodeX-Schriftzug. Der musste auf den Ärmel :)





Mein Mann findet die Jacke super :) Tatsächlich hat sie noch nicht so viel Zeit im Schrank verbracht, entweder in der Wäsche oder angezogen.



Ziemlich begeistert bin ich davon, dass wir tatsächlich einen Reißverschluss gefunden haben, der fast perfekt zu den grünen Bündchen passt, allerdings mussten wir dafür auch durch die halbe Stadt laufen.



Ich zeige die Sweatjacke beim HoT und bei DienstagsDinge, da könnt Ihr euch noch auf vielvältige Weise kreativ inspirieren lassen :D



Schnitt:


Jordan von pattydoo


 


Stoffe:



CodeX von Stoff&Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)


schwarzer Sweat von Karstadt


Bündchen in grün-meliert von Karstadt


 


Reißverschluss von YKK


Kordel - Reste einer Einkaufstüte


0 Kommentare Mehr...

RUMS#11: CodeX-Toni

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 13. Oktober 2016

Wie ich gestern ja schon verraten habe, durfte ich CodeX von Stoff&Liebe vor-vernähen.

Ein ziemlich schöner Stoff, wie ich finde (sonst hätte ich mich ja auch nicht zum Designnähen beworben). Der Stoff kam bei mir an, er wurde ausgepackt, und beim Ansehen dachte ich mir, dass das Design sich auch gut auf einer großen Fläche machen würde.

Dieser Gedanke war der Anstoß, endlich den langgehegten Plan in die Tat umzusetzen und mir noch eine zweite Toni zu nähen. Angekündigt hatte ich das ja bereits hier vor einem Jahr... und jetzt hab ich's auch tatsächlich getan ;-) Ich habe den Saum allerdings deutlich verlängert, 10 cm mehr durften dran. Die Länge gefällt mir auch wesentlich besser - es sieht doch mehr nach Kleid als nach Longshirt aus.

Bei so einem geheimnisvoll-codierten Stoff musste natürlich auch ein passender Hintergrund zum Fotografieren gefunden werden! 

Betreten verboten...
Betreten verboten...

Ob ich es wohl schaffe, da trotzdem reinzukommen?

Erstmal: unauffällig rumstehen.

So ein Handy in der Hand macht direkt unauffällig.
So ein Handy in der Hand macht direkt unauffällig.

Mal schauen, ob sich am Transponder was machen lässt...

Oha. Die Tür geht auf!

Vorsichtig durch den Türspalt quetschen.
Vorsichtig durch den Türspalt quetschen.

Und drin. Geschafft :)

Und jetzt auf leisen Sohlen weiter...
Und jetzt auf leisen Sohlen weiter...

Die Raglanärmel und die Rückseite des Kleids sind rein schwarz, damit verschmilzt man im Dunkeln besser mit der Umgebung ;-)

Passend zum Kleid hat mein Mann mir noch Ohrringe gemacht (also, gelötet), aus Microcontrollern. ^^

Micro-Controller als Schmuckstück.
Micro-Controller als Schmuckstück.

Sind sie nicht toll? :heart:
Leider haben sich die Füßchen dauernd in meinem Schal verhakt, das war definitv keine gelungene Kombination.

Weitere Designbeispiele zu CodeX findet ihr hier und hier, ich hab auch noch was für meinen Mann genäht, das zeige ich im Detail noch nächste Woche. Den Stoff gibt es am Freitag bei Stoff&Liebe.

Ich verlinke noch zum RUMS sowie zur Nerd&Geek-Love-Linkparty.

Schnitt:
Raglankleid Toni von das Milchmonster
 
Stoffe:
CodeX von Stoff und Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)
schwarzer Jersey von buttinette
4 Kommentare Mehr...

12 von 12 im Oktober

Geschrieben von Biohazard am Mittwoch, 12. Oktober 2016 in 12-von-12

Für einen Mittwoch war mein Tag gestern ungewöhnlich stressig, darum gibt's nichtmal Bilder vom Mittagessen :o

Die Qualität der Bilder ist daher auch nicht so toll, aber ich hoffe, sie geben dennoch einen guten Einblick in meinen Tag.

1. Morgens noch schnell einen Blogeintrag freischalten.

2. Single Particle Tracking auf der Arbeit. Macht ziemlich müde Augen.

3. Ich verbringe beruflich sehr viel Zeit mit Treppen steigen. Mein Büro ist im 1. OG, unsere Laborflächen im Keller, EG und 2. OG, und Damentoiletten gibt's auch nur im EG und 2. OG. Kurz: egal wo ich hin will, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist eine Treppe dabei.

4. Blick aus dem Fenster: Einführungs- und Orientierungsveranstaltung für Erstis.

5. Nachteil in einem denkmalgeschützen Gebäude: einfachverglaste Fenster mit Holzrahmen ohne Dichung.

6. Da weiß man, was man hat ;-)

7. Chaos in der Sterilbank.

8. Aufgeräumte Sterilbank nach getaner Arbeit.

9. Im Labor ist Feierabend für heute.

10. Statistische Auswertung des Single Particle Trackings.

11. Abendessen beim Griechen.

12. Stammtisch.

Viele weitere Tagesabläufe findet Ihr wie immer bei Caro, ich stöbere da schon immer recht gerne :)

0 Kommentare Mehr...

CodeX-Slip für mich

Geschrieben von Biohazard am Mittwoch, 12. Oktober 2016 in RUMS und MMM

Ich dufte beim neuen Probenähen von Stoff&Liebe mit dabei sein!

Das erste Projekt, das ich gerne zeigen möchte, ist vielleicht etwas außergewöhnlich. Aber es passt ganz hervorragend zu mir :D

Ich hab mir einen Slip aus dem CodeX-Stoff genäht!

Mein Mann mag diesen übrigens deutlich lieber als das Einhorn-Modell 8S Glaubt man's?

Allerdings mussten wir beide feststellen, dass mir die T-Shirt-Underwear (also der Schnitt des Einhorn-Slips) deutlich besser passt als Eve. Beim nächsten Mal dann wieder.

Es ist garnicht mal so leicht, einen Slip nerdig in Szene zu setzen 8-) Aber ich hab's versucht! An dieser Stelle auch der Hinweis an den Turm aufgeschraubter SNESe im Hintergrund... wetten darauf, ob die nochmal laufen, werden angenommen ;-)

Weitere Designbeispiele zu CodeX findet ihr hier und hier, ich hab auch noch mehr genäht, das zeige ich im Detail dann morgen und nächste Woche. Den Stoff gibt es am Freitag bei Stoff&Liebe.

Ich verlinke noch zum AfterWorkSewing sowie zur Nerd&Geek-Love-Linkparty.

Schnitt:
Panty "Eve" von pattydoo
 
Stoffe:
CodeX von Stoff und Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)
schwarzer Jersey von buttinette
0 Kommentare Mehr...

Reisepasshüllen

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 4. Oktober 2016 in Nähen

Mein Mann war letzte und vorletzte Woche im Urlaub, New York und Boston.

Da sein Reisepass nach unseren anderen Amerika-Flügen schon recht mitgenommen aussah, dachte ich mir, überrasche ich ihn mal mit einer Kleinigkeit und habe eine Reisepasshülle für seinen Reisepass genäht.

In schwarz und orange, mit Robotern drauf. Passend zu seiner Einkaufstasche, die ihr hier sehen könnt.

Mein Mann war aber nicht alleine unterwegs, sondern mit seiner Schwester. Da fand ich es dann doof, nur für ihn eine Hülle zu nähen, und habe für meine Schwägerin auch noch eine gemacht.

In türkis mit Horst, dem Himmelsstürmer drauf.

Der Hund passt thematisch ja auch hervorragend zum Thema fliegen ;))

Von unseren Amerika-Besuchen hatte ich noch gut in Erinnerung, dass ich nie etwas dabei hatte außer dem Reisepass, meiner Kreditkarte und dem Smartphone. Daher gab's in der Hülle meiner Schwägerin noch ein Kreditkartenfach auf der hinteren Klappe - eine Metrokarte past aber natürlich auch ganz hervorragend hinein.

Sie hat sich auch ziemlich gefreut :)

Ich zeige die Reisepasshüllen beim Creadienstag und bei HoT, wo man wieder jede Menge kreativer Projekte bewundern kann, und zum Fundsachen-Sew-Along bei Juliespunkt mit dem Thema Freebooks.

 

Schnitt:
Ich hab mich an dem Tutorial von EdeltraudmitPunkten orientiert, aber ich finde die Maße zu knapp.
 
Stoffe:
Baumwollstoff in orange und türkis von Karstadt
Baumwollstoff in schwarz von IKEA
Jersey "Horst der Himmelsstürmer" von Stoff&Liebe
 
Stickdatei:
3 Roboter aus der Bordüre von UrbanThreads

 

1 Kommentar Mehr...

RUMS#10: mein (richtig genähter) Filofax

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 29. September 2016 in Filofax, Nähen, Plotterliebe, RUMS und MMM

Vor zwei Wochen beim RUMS zeigte mirid einen selbstgenähten Planer aus dem Probenähen von I'm sew happy.

Ich war gerade ohnehin auf der Suche nach einem schönen Filo als Kalender für nächstes Jahr, und hatte auch schon darüber nachgedacht, dass man das doch eigentlich selbst Nähen können müsste. Tja - kaum den Eintrag entdeckt, Ebook schon gekauft und Klappschiene bestellt!

Das Nähen ging ziemlich gut, der Planer war an einem Abend fertig.

Die Schiene musste allerdings mein Mann einsetzen, ich war da einfach nicht stark genug für.

Das einzige, was ich ein bisschen versaut hab, ist das Schrägband. Eeeeigentlich wollte ich keine abgerudeten, sondern richtige Ecken, und hatte dann beim Annähen des Schrägbands auf der Innenseite einfach einen ziemlich Aussetzer. Da ich aber direkt als ich rum war das Schrägband auch schon gekürzt hatte, konnte ich auch nicht Auftrennen und nochmal nähen.

Die Schrägbandecke von innen sieht nicht besonders schön aus.

Also Ecken abrunden, Schrägband mit Gewalt rumbiegen und freuen, dass es zumindest von außen gut aussieht :)

Schrägbandecke an der Außenseite: hier gibt's nur eine kleine Falte, sonst liegt es sehr schön

Ein Punkt, der mich allerdings schon jetzt, nach 1,5 Wochen Nutzung, stört, ist das KamSnap-Täschchen auf der Innenseite. Ich hab das im Schnittmuster gesehen, fand es niedlich und hab es genäht, aber meine Erkenntnis: es stört mich ziemlich beim Termine eintragen, weil Montag und Dienstag einfach garnicht mehr flach liegen. Falls ich nochmal einen Planer nähen sollte, werde ich die Tasche auf jeden Fall weglassen.

Auf der anderen Innenseite sind nur Einschubtaschen, die finde ich sehr schön. Ich habe für die durchsichtigen Fächer aber Organza genommen, im Gegensatz zur vorgeschlagenen Fensterfolie. Die Gummischlaufe für einen Stift hab ich aus Wäschegummi mit Spitze genäht ^^

Weil ich ihn sooo schön fand, durften dann auch direkt die letzten Monate von 2016 noch einziehen. Da hab ich ein superschönes Freebie von themintelephant gefunden :)

Die Divider sind per Plotter selbst geschnitten, die Datei gibt's als Freebie von mir für euch hier. Das Motiv ist Kupfer-Indium-Sulfid, sieht toll aus und passt farblich.

Und natürlich passt der Planer perfekt zu meiner Handtasche!

Das Futter ist ein Baumwollstoff in dunklem lila, mit niedlichen kleinen weißen Tüpfchen.

Mit diesen Tüpfchen schicke ich meinen Filo zur Jahresmusterparade mit dem Motto "Punkte", und ich zeige ihn beim RUMS.

Schnitt:
Planer von I'm sew happy
 
Stoffe:
Außenstoff: fester Baumwollstoff von Ikea, gibt's leider nicht mehr :-(
Innenstoff: gepunkteter Bauwollstoff gekauft bei Karstadt
Schrägband: gekauft im Stofftänzer
1 Kommentar Mehr...

12 von 12 im September

Geschrieben von Biohazard am Freitag, 16. September 2016 in 12-von-12

Puuuh... augrund einer ziemlich stressigen Woche, meine 12-von12 heute mit ziemlicher Verspätung :o

Also, hier mein Montag:

1. Los ging's auf der Arbeit mit dem Aus- und Einräumen der Spülmaschine(n. Sowohl in der Küche als auch im Labor)

2. Blick von der Kennedybrücke auf den Rhein.

3. Herzlich Willkommen auf Pützchens Markt!

4. Jede Menge Luftballons.

5. Da läuft ein Turm Brötchen an mir vorbei!

6. Kinderkarussell. So süß :)

7. Zielort erreicht: 5 h Thekendienst.

8. Blick in den Kühlschrank.

9. Noch ein Stück Pflaumenkuchen auf dem Weg zurück.

10. Oxfordstraße in der Dämmerung.

11. Kunst neben dem Stadthaus.

12. Warum war meine Woche so stressig? Ungefähr unser kompletter Freundeskreis ist im Urlaub und mein Mann auf Dienstreise, und ich musste mich alleine um 3 Wohnungen und Briefkästen und Blumen und Post und einen Kater kümmern... hier also als Tagesabschluss: den Kater von lifestylebyqbine füttern.

Schönerweise hat man ja aber viel Zeit, um seinen Zwölften bei draussennurkännchen zu verlinken. Ich hoffe Ihr hattet schon viel Spaß beim Durchstöbern der anderen Beiträge ;-)

 

0 Kommentare Mehr...

Und noch ein Liebling - das Streifentop

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 6. September 2016 in Fräulein Elvira

Eigentlich sollte es diesen Eintrag letzte Woche schon geben, aber wie das halt manchmal so ist - es kommen zig Sachen dazwischen.

Also zeige ich heute noch ein Fräulein Elvira, das eigentlich noch zu den Wiederholungstäter-Lieblingen sollte - jetzt wird eben nur noch mein Streifenprojekt für die Jahresmusterparade.

Besonders schön finde ich, wie perfekt die Streifen in der Seitennaht aufeinander treffen:

Und hier mal noch ein Blick auf meine Label, ich zeige die eigentlich viel zu selten:

Und ein Partnerbild gibt's auch noch - Punkte und Streifen! Mein Punktetop kann man sich hier noch genauer ansehen.

Ich verlinke das Top zum Creadienstag und zu HoT, sowie zur Jahresmusterparade.

Schnitt:
Fräulein Elvira von Mathila
 
Stoffe:
Streifen-Jersey vom Stoffmarkt
blauer Baumwolljersey, gekauft im Stofftänzer

 

 

0 Kommentare Mehr...

Sandmännchen zum Zweiten

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 23. August 2016 in Fräulein Elvira

Der Wiederholungstäter-Sew-Along geht in die letzte Runde - diesmal gefragt sind die "Lieblingsschnitte". Da musste ich auch wirklich nicht lange nachdenken, welcher Schnitt das bei mir wohl werden wird :D

Ich präsentiere: Fräulein Elvira!

Ist es nicht schick? Mit einer super-niedlichen Eigenproduktion von Stoff&Liebe. Ich hab das Sandmännchen gesehen und ich musste es haben. Und weil der Stoff sooo toll ist, hier nochmal eine Großaufnahme, wie das Sandmännchen schwebt und Träume bringt :heart:

Die Rückseite sowie die "Bündchen" sind einfarbig gelb,  irgendwie finde ich vorne und hinten gemusterte Oberteile für Erwachsene einfach oft "too much".

Wer meine letzten Beiträge beim Wiederholungstäter-Sew-along verfolgt hat, denkt sich jetzt bestimmt "Das gilt garnicht, das hat sie ja vor 5 Wochen schon gezeigt!" - ... - derjenige hat fast recht ^^

Das Oberteil gibt es nämlich zweimal, einmal für Miss Colourful und einmal für mich:

Wir hatten ziemlich viel Spaß beim Fotos machen - die Nachbarnn wahrscheinlich auch... und ja... der Hautfarbenunterschied ist echt und genauso groß. Einmal Outdoor-Sportkanone vs. Indoor-Kellerkind :o

Fräulein Elvira ist wirklich mein ab-so-lu-ter Lieblingsschnitt. Den hab ich schon ...puh ... ca. 10x genäht und finde ihn jedesmal wieder toll! Den Post zu meinem Sandmännchen-Top findet ihr hier.
Falls es jemanden interessiert: mein Top ist XS, das von Miss Colourful ist M, beide sind ohne Änderungen.

Ich zeige die Tops beim Creadienstag sowie HoT, und beim Wiederholungstäter-Sew-Along, sowie in der Stoff&Liebe-Galerie.

Schnitt:
Fräulein Elvira von Mathila
 
Stoffe:
Sandmännchen-Jersey von Stoff&Liebe
gelber Baumwolljersey, gekauft im Stofftänzer

 

1 Kommentar Mehr...

12 von 12 im August

Geschrieben von Biohazard am Freitag, 12. August 2016 in 12-von-12

Heute ist schon wieder der Zwölfte!

Ich hatte heute ziemlich Freitag ;-)
Mein ganzer Tag bestand hauptsächlich aus Aufräumen und Organisation:

1. Urlaubsantrag beim Meeting abgegeben :)

2. Alle Zellen der Experimente der Woche inaktivieren.

3. Altpapier von den Paketen der Woche entsorgen.

4. Neue sterile Glaspipetten produzieren.

5. Alles zurück in den abgetauten Freezer räumen.

6. Sieht doch direkt viel besser aus!

7. Proteinaufreinigung im Labor, aber zugegebenermaßen die von einer Kollegin.

8. Und auf auf die Autobahn :mini:

9. schwarzer Tee auf der Autobahn (c)

10. Meine FIngernägel... Testlackierung, das sind 4 verschiedene Türkistöne. Hat mir netterweise Sarah von lifestylebyqbine ausgeliehen :)

11. Leeeeeeeecker Abendessen. Knoblauchhuhn, gekocht von meinem Bruder. Enthält pro Blech nur 2,5 Knollen Knoblauch ^^

12. Und nun, zum Abschluss des Tages, noch ein Glas Sekt mit meinen Eltern.

Ich verlinke meinen Tag noch bei Caro von draussennurkännchen, wo wie immer alle 12-von-12-Beiträge gesammelt werden. Schaut doch mal vorbei und seid neugierig, was Blogger so "im richtigen Leben" machen!

0 Kommentare Mehr...

RUMS#9: Das Paisley-Kleid... bei Sonne

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 11. August 2016

Es begab sich vor langer Zeit, dass Mrs. Biohazard ein Kleid brauchte. Ein Kleid, dass Hochzeitsgast-tauglich sein sollte. Dann wuchsen die Anforderungen - das Kleid sollte auch noch Trauzeuginnen-geeignet sein. Und im 50er-Jahre-Look. Und natürlich - dem Kleid der Braut nicht zu ähnlich.

Zu etwa der gleichen Zeit begab es sich, dass Mrs. Biohazard einen Stoff gewann. Hootie Tootie Cutie - ein grüner Baumwollstoff, mit Paisleymuster in türkis und senfgelb, und der Stoff sollte für den nächsten Musterparadenmonat innerhalb von 4 Wochen verarbeitet werden. Des Weiteren begab es sich, dass Annelie vonAhoi zum nächsten Nähmob aufrief.

So reifte also der Plan: ein Kleid aus diesem Stoff!

Ein ziemliches Experiment, zugegeben - wer meinen Blog ein bisschen verfolgt, weiß, dass grün und blau Farben sind, die in meinem Kleiderschrank quasi nicht vorkommen. Aber die Jahresmusterparade ist ja ein guter Anlass, sich mal außerhalb der eigenen Komfortzone zu bewegen - also gab es ganz mutig zum grünen Stoff einen leuchtend türkisen Kombistoff.

Und tadaa, ich präsentiere:

mein Hochzeitsgast-Jahresmusterparaden-nähmob-Trauzeuginnen-Kleid!

Das Nähmob-Collagen-Foto
Das Nähmob-Collagen-Foto

Und ja, es ist ziemlich ungewohnt, mich in diesen und auch noch so knalligen Farben zu sehen :D

Das Kleid ist eine Kombination aus dem Oberteil des Belladone-Dress, kombiniert mit einem 360°-Tellerrock, von dem 45° nochmal aus dem Paisley-Stoff sind. Das Taillenband kommt auch noch aus dem Belladone-Dress, genauso wie...

... die umwerfende Rückenansicht:

Das Rückenteil besteht aus 4 Teilen, die dann den rautenförmigen Ausschnitt bilden.

Die Auswahl der Farbe für den Reißverschluss fiel mir ziemlich schwer - geworden ist es jetzt türkis, was super zum Rock passt, aber im gelben Gürtel schon ziemlich auffällig ist. Aber das ist wohl einfach so, wenn ein Reißverschluss über mehrere Farben läuft. Aber ich bin ziemlich stolz darauf, wie perfekt die Nähte hinten auseinandertreffen :)

Auf der grünen WIese in der Sonne - seltenes Bild für diesen Sommer bisher.
Auf der grünen WIese in der Sonne - seltenes Bild für diesen Sommer bisher.

Unter einen 360°-Tellerrock muss natürlich ein Petticoat - und wenn der Wind weht, kann man ihn auch mal rausblitzen sehen |-D

Ein roter Petticoat...
Ein roter Petticoat...

Das Foto ist an der Kekule-Statur in Bonn-Poppelsdorf gemacht worden. Kekule war einer der Wissenschaftsstars seiner Zeit - um ihn nach Bonn zu holen, hat die Uni ihm das riesige Gebäude im Hintergrund gebaut. Unten chemisches Institut für seine Forschung, oben seine Privatwohnung - inklusiv Tanzsaal!

Und hier nochmal die vollen 360° des Tellerrocks.
Und hier nochmal die vollen 360° des Tellerrocks.

Ich zeige das Kleid heute beim RUMS.
Wer das Kleid gerne - passend zum diesjährigen Sommer (st) (li) - mit Gummistiefeln und Regenschirm gestylt sehen möchte, kann dies gerne gestern tun ^^

Schnitt:
Oberteil: Belladone Dress von Deer&Doe
Rock: 360° Tellerrock
 
Stoffe:
Hootie-Tootie-Cutie, Paisley in grün, Gewinn bei der Jahresmusterparade
gelbes Leinen, Reste von einem Kleid für Miss Colourful
türkiser Baumwollstoff von Karstadt
2 Kommentare Mehr...

Seite 1 von 6, insgesamt 84 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in Biohazard:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!