RUMS #14: Sternenshirt in bunt

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 29. Dezember 2016 in RUMS und MMM

Eigentlich dachte ich ja, dass ich beim letzten Monat der Jahresmusterparade mit dem Thema "Sterne" nicht teilnehmen werde, da ich keinen Sternenstoff hatte, und ich mir vorgenommen habe, erstmal keine mehr zu kaufen.

Dann hab ich letzte Woche mein Nähzimmer aufgeräumt, und festgestellt - ich besitze doch einen. Einen sehr bunten, aus fließendem (Viskose?-)Jersey, aus einer Überraschungstüte. Ich hab mal die Rückseite des Stoffes (also die ohne Sterne) fotografiert, damit ihr den Batik-Farbverlauf besser bewundern könnt :-D

Batik-(vermutlich)-Viskose-Jersey in orange, aubergine und lila.
Batik-(vermutlich)-Viskose-Jersey in orange, aubergine und lila.

Für Kinderkleidung erschien mir das Material nicht geeignet, also musste es irgendwas für mich werden - aber ich hatte nur 50 cm Stoff. Und auch wenn ich eher ein Zwerg bin, reichen 50 cm nicht für ein Oberteil für mich.

Ein Weihnachtswichtel mit Sternenshirt.
Ein Weihnachtswichtel mit Sternenshirt.

Es sei denn - man schneidet senkrecht zum Fadenlauf zu. Damit konnte ich eine Joana mit angeschnittenen Ärmelchen gerade so auf den vorhandenen Stoff quetschen, und da das Material in beide Richtungen ziemlich gleich elastisch ist, dachte ich mit, versuch ich's mal.

Herausgekommen ist eine Joana für mich, hier von vorne:

Im Endshirt war erstaunlich wenig lila auf der Vorderseite, ich dachte eigentlich, ich würde anders zuschneiden...
Im Endshirt war erstaunlich wenig lila auf der Vorderseite, ich dachte eigentlich, ich würde anders zuschneiden...

Und hier von hinten:

Irgendwie finde ich den Farbverlauf hinten viel besser.
Irgendwie finde ich den Farbverlauf hinten viel besser.

An den Ärmeln habe ich, analog zu meiner anderen Joana hier, vor allem hinten den Armausschnitt wieder deutlich vergrößert. Damit werfe ich unter den Achseln zwar immernoch Fältchen, aber weit weniger als mit dem Original.

Zum Versäubern der Arm- und Halsausschnitte hab ich diesmal ein lila Wäschegummi verwendet, da aus den 50 cm Stoff wirklich kein Bündchen mehr herauszuholen war. Ich muss sagen, besonders am Halsauscchnitt finde ich das schon wirklich schick.

Ausschnitt mit Spitze, und dem deutlichen waagrechten Fadenlauf.
Ausschnitt mit Spitze, und dem deutlichen waagrechten Fadenlauf.

Im Foto kann man auch gut den "falschen" Fadenlauf sehen... der störte nämlich wirklich beim Absteppen des Halsausschnitts. Irgendwie wollte er sich nicht so richtig schön in die Rundung legen.
Was man in diesem Foto auch noch gut sehen kann, ist wie unterschiedlich sich der Stoff an den Stellen verhält, wo die Sterne aufgedruckt? aufgeflockt? sind, verhält. Da wird der Zickzackstick überhaupt nicht zusammengezogen, am restlichen Ausschnitt schon relativ deutlich.

Ich zeige das Sternenshirt beim letzten RUMS in diesem Jahr, und natürlich bei der Jahresmusterparade. Nächstes Jahr wird es eine "Materialrevue" als Jahresprojekt geben, mal schauen, wie oft ich da dabei sein werde ^^

Und nachdem es ja der weihnachtlich-sternige Dezember war, hier noch ein Bild mit Baum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön sind deine... Spitzen.
Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön sind deine... Spitzen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, und hoffe zusammen mit euch auf ein friedliches und glückliches neues Jahr!

Schnitt:
Joana von Farbenmix
 
Stoff:
Batik-Sternen-Jersy von Michas Stoffecke
lila Wäschegummi von Sewy

 

2 Kommentare Mehr...

RUMS #13: Kalendereinlagen Personal 2017 für Euch!

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 22. Dezember 2016 in Filofax, Freutag, RUMS und MMM

Ende September habe ich ja meinen "richtig genähten Filo" gezeigt, und jetzt ist Mitte Dezember, und so langsam muss man sich dann doch recht ernsthaft Gedanken zu einem Kalender für 2017 machen.

Ich behalte meinen natürlich - aber neue Einlagen müssen sein!

Schicke neue selfmade-EInlagen für den selfmade-Filo.
Schicke neue selfmade-EInlagen für den selfmade-Filo.

Die sind diesmal komplett von mir für mich selbst gestaltet, und das Beste daran: es gibt sie auch für Euch!
Ich freue mich auch total drüber dass ich es doch noch rechtzeitig vorm neuen Jahr geschafft habe, den Kalender in eine veröffentlichbare Version zu bekommen - daher zeige ich die Einlagen auch noch beim Freutag :)

Ich wollte ein bisschen was verspieltes, was sich insbesondere in der Schrift wiederfindet:

Schnörkelige Schrift und Weiberfastnacht - das ist hier im Rheinland ja quasi Nationalheiligtum *g*
Schnörkelige Schrift und Weiberfastnacht - das ist hier im Rheinland ja quasi Nationalheiligtum *g*

Unten rechts in der Ecke steht jeweils die Kalenderwoche, manchmal sind die doch recht praktisch um Missverständnisse zu vermeiden ;-)

Die KW ist rechts unten neben dem Bleistift.
Die KW ist rechts unten neben dem Bleistift.

Die Aufteilung ist 1W2P, also eine Woche auf zwei Seiten, wobei ich alle Tage gleich groß gehalten habe. Mir ist immer wieder schleierhaft, wieso in Kalendern die Wochenenden nur halb so viel Platz haben wie die Werktage - ich zumindest kenne niemanden, der am Wochenende nur auf dem Sofa liegt.
Damit der Platz gleichmäßig verteilt ist, gibt es oben links noch ein Feld für Notizen.

Seitenaufteilung - alle Tage gleich groß, und Platz für Notizen.
Seitenaufteilung - alle Tage gleich groß, und Platz für Notizen.

Gedruckt werden Blätter auf DIN-A4, immer 2 Seiten pro Blatt, vorne und hinten bedruckt. Die Kalendereinlagen werden dann entlang der Markierung ausgeschnitten...

Zuschneiden entlang der Markierung - Stapelverarbeitung geht natürlich besonders schnell.
Zuschneiden entlang der Markierung - Stapelverarbeitung geht natürlich besonders schnell.

... und gelocht. Ich habe einen praktischen 6-Loch-Locher, mit ein bisschen Geduld kriegt man das aber auch mit einem normalen Locher hin.

Und Lochen.
Und Lochen.

Runterladen könnt Ihr Euch die Einlagen hier, wie immer in meinem Download-Bereich :)

Für diejenigen unter Euch, die gerne selbst noch ein bisschen damit Spielen und weiterdesignen möchten, ist auch der Latex-Code hinterlegt.

Viel Spaß damit!
Viel Spaß damit!

Dann wünsche ich viel Spaß damit und happy Filofaxing!

Lisa aka Mrs. Biohazard

0 Kommentare Mehr...

RUMS #12: die neue Handyhülle...

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 15. Dezember 2016 in (Jeans-)Upcycling, RUMS und MMM

Ich habe mir eine Handyhülle genäht, mal wieder ein kleines Jeans-Upcycling Projekt.

Die äußere Hülle besteht aus Jeans, die ich mit Vliesline H650 verstärkt und anschließend eine Blume freihand-aufgestickt habe. Das führt tatsächlich zu einem leichten Quilt- und 3D-Effekt der Blüte :)

Die Blüte erstreckt sich über die komplette Vorder- und Rückseite der Hülle.

Gefüttert ist die Hülle mit einem Schmetterlingsstoff, den hatte ich noch rumliegen und er passte thematisch gut zu der Blume.

Ich habe auch so ein schickes Bändchen eingenäht, an dem man das Smartphone aus der Hülle ziehen und diese verschließen kann. 

Aber, wie man auf den Fotos sieht, ist in die Hülle nicht das Smartphone, sondern ein Paket Taschentücher eingezogen. Denn, als die Hülle gerade fertig war, ist mir das passende Smartphone in pinker Hülle geklaut worden und der Nachfolger ist viel zu groß dafür :(

Aber als Taschentuchtasche macht es sich doch auch ganz gut, oder? ;-)

Ich zeige die Hülle noch beim heutigen RUMS, sowie beim Jeans-Upcycling, und auch bei Taschen&Täschchen, schließlich wird die Hülle jetzt ja weiterhin als Täschchen verwendet.

Schnitt:
freihand nach Handymaßen
 
Stoffe:
alte Jeans
Schmetterling-Patchworkstoff von buttinette
gelbes Vichy-Karo von Westfahlen Stoffe
0 Kommentare Mehr...

12 von 12 im Dezember

Geschrieben von Biohazard am Montag, 12. Dezember 2016 in 12-von-12

Heute war schon wieder der Zwölfte, und diesmal hab ich im Gegensatz zum November auch dran gedacht ;-)

1. Na, wer kennt dieses Bild im Moment? Aufwachen, draußen alles schwarz.

2. Adventskaleeender! Den großen hab ich von meinem Mann bekommen, der kleine ist von Miss Colourful selbstgemacht.

3. Inhalt meines Stoff-Adventskalenders heute: Prinzessin auf der Erbse von lillestoff.

4. Punkt 8 Uhr an der Uni, haben wir nicht einen schicken Weihnachtsbaum im Foyer?

5. Aber lange arbeiten war ich nicht, schon waren wir wieder drauf auf der Autobahn.

6. Gemeine Augentropfen beim Augenarzt, mit Tupfer für die Tränen.

7. Ja, so sieht meine Welt jetzt aus. Drum darf ich auch für den Rest des Tags nach Hause.

8. Vom Parkplatz kamen wir erstmal nicht weg, weil die Glascontainer geleert wurden.

9. Miss Marple auf dem tolino in größter Schriftgröße. Konnte ich ganz knapp lesen.

10. Der scharfe Grieche ist bei uns gerade der Renner beim Abendessen.

11. Es ist Montag, da bekommen wir immer Besuch. Ein Teil Besuch kam direkt von der Arbeit und bringt sich ein Abendessen mit.

12. Und unser Adventskranz leuchtet auch, dieses Jahr ist er rot und silbern.

Das war mein Tag, so richtig scharf ist meine Welt auch immer noch nicht wieder, aber mittlerweile kann ich immerhin die normale Größe auf dem Monitor wieder lesen :D

Ich verlinke mich noch bei Caro, wo es wieder jede Menge spannende Tagesabläufe gibt.

0 Kommentare Mehr...

Babydecke mit Wickelbody

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 6. Dezember 2016 in Kiddikram

Im Freundeskreis von Mrs. Colourful gab es letzt mal wieder eine Runde Kinder, die geboren wurden und beschenkt werden wollten.
Für eines davon hatte Mrs. Colourful eine Decke gestrickt und mich gebeten, diese mit einer Fleecedecke zusammen zu quilten, das hab ich natürlich gerne gemacht.

Gestricktes Top mit passender grüner Fleecerückseite, mit lauter geraden Quilt-Nähten
Gestricktes Top mit passender grüner Fleecerückseite, mit lauter geraden Quilt-Nähten

Da zeitgleich auch noch das neue Buch "babyleicht" von klimperklein erschienen ist, wollte ich unbedingt den Raglan-Wickelbody ausprobieren und dachte mir, das wäre eine hervorragende Gelegenheit.

Genäht habe ich den Body aus einer älteren Eigenproduktion von Stoff&Liebe, niedliche Koalas. Das grün der Bäume passte ganz hervorragend zu der grün-blauen Decke.

Babybody auf der Decke
Babybody auf der Decke

So sieht der Wickelbody aus, bevor man ihn gewickelt hat ;-) Dadurch sieht man auch die Positionen der Druckknöpfe im Innenteil.

Aufgewickelter Wickelbody
Aufgewickelter Wickelbody

Ursprünglich wollte ich die Einfassung mit grauem Bündchenstoff machen, das erwies sich allerdings als viel zu dick und steiff. Leider kann ich davon kein Bild mehr zeigen, da mir mein Handy geklaut wurde 8o
Man sieht jedoch noch das Resultat: die Ärmel haben jetzt Bündchen aus demselben Jersey wie die Ärmel, jedoch senkrecht zum Fadenlauf zugeschnitten. Ich mag das Ergebnis :)

Ärmel mit Bündchen im senkrechten Fadenlauf
Ärmel mit Bündchen im senkrechten Fadenlauf

An den Beinabschlüssen hab ich ein bisschen Quatsch gemacht, was dazu führt, dass die Klappe am Body jetzt falschrum schließt. Eigentlich sollte der Teil ja unter dem Vorderteil liegen, aber so funktioniert es auch ;-)

Die Klappe schließt in der falschen Anordnung, eigentlich sollte dass Oberteil oben sein...
Die Klappe schließt in der falschen Anordnung, eigentlich sollte dass Oberteil oben sein...

Ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich zum ersten Mal überhaupt auch ein Bild mit Baby dazu habe! Man sieht also: Der Body passt und Modell samt Body sehen entzückend aus :)

Der Beschenkte passt auch in den Body.
Der Beschenkte passt auch in den Body.

Ich zeige das mittlerweile verschenkte Set beim Creadienstag, bei HoT und beim Kiddikram, und bei niedlicher Größe 56 auch bei sewmini, immer wieder tolle Inspirationsquellen für Kinderkleidung.
Außerdem verlinke ich das Set noch beim Freutag, weil es so schön ist, mal Fotos am Modell zu haben und zu wissen, dass das Geschenk gefllt und passt.

Schnitt:
Raglan-Wickelbody aus "babyleicht"
 
Stoffe:
Koala-Jersey von Stoff&Liebe
gestreifter Jersey von Michas Stoffecke
1 Kommentar Mehr...

Seite 1 von 1, insgesamt 5 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in Biohazard:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!