Puppenschlafsäcke - die ganze Parade

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 20. März 2018 in Nähen

Vor zwei Wochen habe ich hier einen Puppenschlafsack gezeigt, in rot und lila. Die Empfängerin ist jedoch nicht nur mit einem Schlafsack beschenkt worden, sondern mit insgesamt vier - einem für jede Puppe.

Daher unterscheiden sich die Schlafsäcke auch deutlich in ihrer Größe. Gewünscht war 1x 45 cm, 1x 40 cm, und 2x 30 cm. Die verschiedenen Größen habe ich erreicht, indem ich einfach das Schnittmuster beim Drucken verkleinert ausgedruckt habe, das hat auch hervorragend funktioniert.

Alle Schlafsäcke haben als Futter Fleece bekommen, entweder in weiß oder in kiwigrün. as waren einfach Reste von anderen Projekten, die sich ohnehin noch in meinem Nähzimmer befanden.

Damit die Schlafsäcke außer niedlich auch noch ein bisschen pädagogisch wertvoll sind, haben die verschiedenen Größen auch verschiedene Verschlüsse bekommen.

Bei den beiden 30cm-Schlafsäcken habe ich einen Reißverschluss eingenäht, und diesen statt an den Rand in die Mitte des Schlafsacks verlegt:

Da ich beim Monsterschlafsack einen Endlosreißverschluss verwendet habe und ein wenig Angst hatte, dass man den Reißverschluss durch ungeschicktes kräftiges ziehen zum Ausfädeln bringen konnte, habe ich da noch kleine Stopper anbringen lassen, damit der Reißverschluss auch wirklich kindersicher ist. Zudem unterscheiden sich die beiden kleinen Schlafsäcke in der Form der Ausschnittversäuberung - das lila Modell ist mit Schrägband eingefasst, der graue verstürzt. Im Endergebnis finde ich die verstürzte Methode schöner, es war auch deutlich weniger fummelig zu nähen.

Das mittelgroße Modell mit den Froschkönigen hat auf der Seite ein Druckknopfband bekommen, das hatte ich sogar farblich passend in türkis vorrätig.

Der 45 cm-Schlafsack hat an der Seite einen Klettverschluss, davon habe ich leider kein Foto. Dafür habe ich hier mal Fotos mit einer Puppe! Eine 45 cm-Puppe für Fotos konnte ich auftreiben :-) Man sieht, der Schlafsack sitzt sehr schön, die Arme haben genug Platz, und die Druckknöpfe auf der Schulter lassen sich problemlos schliessen. Auch der Halsausschnitt ist weit genug.

Ich zeige die Schlafsäcke noch beim Creadienstag, bei HoT sowie bei made4girls. Die Schlafsäcke sind wirklich schnell und unkompliziert zu  nähen und ein super Geschenk für eine/ kleine/n Puppenliebhaber/in!

Schnitt:
Puppenschlafsack von Pattydoo, mit abgeändertem Reißverschluss
 
Stoffe:
alle Jerseystoffe vom Stoffmarkt
weiße und grüne Fleecedecke
Schrägband von buttinette
0 Kommentare Mehr...

12 von 12 im März 2018

Geschrieben von Biohazard am Freitag, 16. März 2018 in 12-von-12

Mit leichter Verspätung dokumentiere ich heute noch meinen Zwölften im März :)

 

1. In drei Wochen verlasse ich die Uni für immer, also muss ich jetzt das Büro aufräumen. In den letzten sieben Jahren hat sich doch so einiges angesammelt, was nach mir niemand mehr brauchen wird.

2. Mittagessen in der Mensa - es gibt die Reste vom Freitag: panierter Fisch mit Reis und Salat.

3. Kleiner Frühlingsgruß am Straßenrand.

4. Auf dem Weg von der Mensa zurück zur Uni schnell am Briefkasten vorbei.

5. Behördenbriefe bearbeiten...

6. Heimweg 1: die Magnolie vor der Mathematik hat erst ganz kleine Knospen

7. Heimweg 2: die Sonne scheint!

8. Heimweg 3: die Behördenkorrespondenz muss auch noch in den Briefkasten.

9. Große Projekte werfen ihre Schatten voraus.

10. Immer ein Umschlag, ein braunes Papier, ein buntes Papier.

11. Seht ihr den Regenbogen am Horizont?

12. Und abends waren wir noch lecker essen.

 

Ich verlinke noch schnell bei draußennurkännchen und hoffe, dass ich es im April wieder schneller schaffe :-)

0 Kommentare Mehr...

rot und lila - Kombi im Monat Februar

Geschrieben von Biohazard am Mittwoch, 7. März 2018 in Nähen

Bei der diesjährigen Aktion von Maika geht es um Farbkombis, und im Februar war rot+lila an der Reihe.

Ich habe in rot und lila einen Puppenschlafsack genäht, für eine Puppe mit einer Größe von 30 cm. Da ich keine Puppe habe, kann ich den Schlafsack leider nur ohne Füllung zeigen.

Der Schlafsack hat als Obermaterial einen Jersey in lila mit Drachen (oder so) drauf, als Futter ein Rest einer weißen Fleecedecke, und oben eingefasst habe ich mit einem Rest roten Satinschrägbands. Das Schrägband um die Rundungen zu legen war auch ganz schön kniffelig, so richtig schön ist es auch nicht geworden.

Vorne kann man den Schlafsack mit einem Reißverschluss öffnen, damit das Anziehen der Puppe für Kinderhände leichter ist.

Zusätzlich kann man oben die Schulterklappen öffnen, hier dienen Jerseydruckknöpfe als Verschluss.

Im Schnittmuster ist das Schnittmuster für 45 cm-Puppen ausgelegt, und wir haben es per Druckskalierung um 1/3 verkleinert. Dadurch überlappen die Schulterklappen jetzt leider nur noch sehr wenig - da hätten wir vielleicht die hinteren Klappen zur besseren Handhabung noch wieder ein wenig verlängern sollen.

Hier noch ein kleines Outtake vom Nähen - als ich den Schlafsack genäht habe, waren wir gerade im Urlaub... ich reise nie ohne Nähmaschine :-D Dann sollte das Schrägband zum Versäubern angeschmolzen werden und wir stellten fest - wir haben kein Feuerzeug! Dann hat mein Mann das ganz tapfer mit Streichhölzern gemacht, die wir in der Ferienwohnung gefunden haben ;-) Die Bilder sind leider ein bisschen verwackelt, ein Streichholz brennt ja nicht sooo lange...

 

Ich verlinke noch bei Maika, sowie beim AfterWorkSewing.

Schnitt:
Puppenschlafsack von Pattydoo, mit abgeändertem Reißverschluss
 
Stoffe:
Drachenjersey vom Stoffmarkt
weiße Fleecedecke
Schrägband von buttinette
0 Kommentare Mehr...

Seite 1 von 1, insgesamt 3 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in Biohazard:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!