Musiker-Einkaufstasche

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 31. Januar 2017 in alles für den Mann

Das Januar-Thema beim diesjährigen Taschen-Sew-Along ist: "Näh' dir einen Stoffbeutel zum Einkaufen!".

Da ich noch ein bisschen Reststoff von der Weihnachtsschürze für meinen Bruder hatte, habe ich dann beschlossen, ihm noch eine passende Tasche zu nähen:

Rockige Tasche.
Rockige Tasche.

Die Henkel sind aus demselben roten Band wie bei der Schürze die Bindebänder. Ganz elegant festgenäht sogar - erst die Henkel angenäht, und dann umgeklappt. Durch das zusätzliche Absteppen hinterher sind die Henkel jetzt einmal auf sich selbst befestigt, was die Henkel sehr reißfest machen sollte.

Hoffentlich ausreißfest angenähte Taschenhenkel.
Hoffentlich ausreißfest angenähte Taschenhenkel.

Als "Schnittmuster" diente, wie schon bei der Robotertasche für meinen Mann, einfach eine Tüte eines großen Supermarktes. Da hab ich mir auch den Boden abgeschaut: Wenn man die Tüte belädt, klappt er nach außen und man hat unten eine Bodenbreite von etwa 10 cm. Da passen jede Menge Einkäufe rein!

Ausgeklappter Taschenboden.
Ausgeklappter Taschenboden.

Und natürlich musste noch ein Label drauf, damit mein Bruder auch allen stolz erzählen kann, dass seine Schwester die für ihn gemacht hat. Eventuell wird sie auch noch ein bisschen personalisiert - wenn mein Bruder das möchte, kann er sich noch einen gestickten oder geplotteten Schriftzug (oder was auch immer) auf den schwarzen Teil der Tasche wünschen.

biohazard!
biohazard!

Ich verlinke natürlich zum Taschen-Sew-Along, beim creadienstag sowie bei HoT, und natürlich bei Taschen&Täschchen.

0 Kommentare Mehr...

Wendeschürze für meinen Bruder zu Weihnachten

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 3. Januar 2017 in alles für den Mann

Ich hab dieses Jahr nur ein einziges selbstgenähtes Weihnachtsgeschenk produziert, für meinen Bruder. Der wollte aber nicht Modell stehen, darum müsst ihr mit Bildern von meinem Mann vorlieb nehmen ;-)

Mein Bruder spielt Gitarre, und er kocht gerne. Und meine Mama hatte die Idee, dass ich für meinen Bruder zu Weihnachten eine Gitarren-Schürze machen könnte.

Gitarren-Seite der Schürze
Gitarren-Seite der Schürze

Dann hab ich mich mal auf Stoffjagd begeben, um einen schönen Stoff mit Gitarren aufzutreiben. Als ich dann den schicken Gitarren-Patchworkstoff auf ebay gesehen hab, musste es der sein, aber wie Patchworkstoffe das so an sich haben, war der für eine Schürze natürlich viel zu dünn. Dann kam ich auf die Idee, eine Wendeschürze zu nähen, und hab bei Ikea noch einen relativ dicken Stoff für die Rückseite gekauft.

alle Bänder der Schürze sind aus rotem, dünnen Gurtband
alle Bänder der Schürze sind aus rotem, dünnen Gurtband

Ganz klassisch für Schürzen in rot-weiß kariert, das fand ich dann doch etwas langweilig, und hab noch eine thematisch passende Stickerei dazu gestickt und aufgenäht. Das tolle an der Stickdatei ist, dass sie das musikalische "Rock'n Roll" kombiniert mit einem rollenden Nudelholz :-D

Rock'n Roll-Applikation, ich hoffe sie franst beim Waschen an der Rändern noch ein bisschen aus
Rock'n Roll-Applikation, ich hoffe sie franst beim Waschen an der Rändern noch ein bisschen aus

Von meinen Eltern gab's noch passende Gitarren-Kochlöffel und ein Gitarren-Schneidebrett dazu :-)

passende Kochlöffel
passende Kochlöffel

Und von mir noch zwei Geschirrtücher, auch passend bestickt.

Einmal mit Gitarren, ...

schwarzes Geschirrtuch mit Gitarren
schwarzes Geschirrtuch mit Gitarren

... und einmal passend zum Abwasch.

You wash, I'll dry... Deal, denke ich.
You wash, I'll dry... Deal, denke ich.

Ich denke mal er hat sich gefreut :-)

Ich zeige die Schürze beim Creadienstag, HoT und bei Maikas Weihnachtsgeschenkesammlung.

Schnitt:
selbstgemacht
 
Stoffe:
Gitarren-Patchworkstoff von ebay
karierter Stoff von Ikea
roter Stoff aus meiner Restekiste, ich glaube ursprünglich von Kastenholz
 
Stickdateien:
alle von Urban Threads,
- You wash and I'll dry
- Rock'n Roll
- Raw Rock Border
2 Kommentare Mehr...

das Shirt zur Sweatjacke

Geschrieben von Biohazard am Mittwoch, 16. November 2016 in alles für den Mann

Mein Mann hat zu seiner Matrix-Kapuzenjacke auch noch ein passendes T-Shirt bekommen. Er trägt eigentlich immer Sweatjacke mit dazu passenden T-Shirts, also, nur in festen Jacke-T-Shirt-Kombinationen. Deswegen differenziert mein Mann auch in Sommer- und Winter-T-Shirts - die Sommer-Shirts sind die, zu denen es keine passende Sweatjacke gibt :D

Mein Mann mit seinem Shirt.
Mein Mann mit seinem Shirt.

Entschieden hab ich mich für Max von pattydoo, wegen der schönen Passe im Rücken.

Passe im Rücken
Passe im Rücken

Da das - wie eingangs erwähnt - allerdings ein Winter-Sweatjacken-Kombi-Shirt ist, wird man von der Passe leider meistens nicht allzuviel sehen :(

Ansonsten ist das T-Shirt ganz schwarz, und mein Mann hat sich für vorne noch einen passenden Plot entworfen und geplottet.

Selfmade-Plot zum Matrix-Shirt

Passt doch wirklich gut dazu, oder? :)

Ich zeige das Shirt beim After-Work-Sewing, bei der Nerd'n'Geek-Love-Linksammlung sowie bei der Sammlung fürSöhneundKerle :).

Schnitt:
Max von pattydoo
 
Stoffe:
CodeX von Stoff&Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)
schwarzer Jersey von Karstadt
 
Plot:
selbstgemacht
0 Kommentare Mehr...

Jordan im Matrix-/CodeX-Style für meinen Mann

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 25. Oktober 2016 in alles für den Mann

Vorletzte Woche habe ich meine CodeX-Toni gezeigt, aber bei DEM Stoff musste ich natürlich auch irgendwas für meinen Mann nähen!



Gefallen ist meine Wahl auf Jordan von pattydoo. Da es ja auch ein Beispiel für das Designnähen war, hab ich auf ein Schnittmuster zurückgegriffen von dem ich wusste, dass mein Mann es mag und es ihm gefällt.





Im Gegensatz zu meinem Kleid hab ich CodeX hier nur für Highlights verwendet, die Taschen, die inneren Belege und die Innenkapuze.



Die Kapuze hat zwar einen Tunnelzug und vorne auch Kordeln, die sind jedoch nur Deko. Da mein Mann die ohnehin nie zum Zuziehen verwendet, hab ich mir die 60 cm Kordel gespart und direkt hinter die Ösen wieder einen Knoten gemacht.



Der leere Tunnel ist in hellgrün im Wabenstich abgesteppt, der fällt von hinten auch ziemlich auf.





Der Reißverschluss ist, wie im Schnittmuster vorgesehen, mit Belegen versäubert und sieht dadurch ziemlich schick und professionell aus.





Wie jede Eigenproduktion von Stoff&Liebe hat auch diese wieder eine schicke "Webkante", hier mit CodeX-Schriftzug. Der musste auf den Ärmel :)





Mein Mann findet die Jacke super :) Tatsächlich hat sie noch nicht so viel Zeit im Schrank verbracht, entweder in der Wäsche oder angezogen.



Ziemlich begeistert bin ich davon, dass wir tatsächlich einen Reißverschluss gefunden haben, der fast perfekt zu den grünen Bündchen passt, allerdings mussten wir dafür auch durch die halbe Stadt laufen.



Ich zeige die Sweatjacke beim HoT und bei DienstagsDinge, da könnt Ihr euch noch auf vielvältige Weise kreativ inspirieren lassen :D



Schnitt:


Jordan von pattydoo


 


Stoffe:



CodeX von Stoff&Liebe (habe ich zum Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen)


schwarzer Sweat von Karstadt


Bündchen in grün-meliert von Karstadt


 


Reißverschluss von YKK


Kordel - Reste einer Einkaufstüte


0 Kommentare Mehr...

Kapuzenjacke Game Over für meinen Mann

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 19. April 2016 in alles für den Mann

Heute möchte ich Euch mal wieder ein Projekt aus der Reihe für-meinen-Mann vorstellen :)

Genäht hab ich ihm eine Kapuzenjacke, Jordan von Pattydoo. Die Jacke ist natürlich wieder ein bisschen nerdig angehaucht, so wie fast alles für meinen Mann - dementsprechend gibt's auch wieder lustige Fotos! Diese hier sind im "Museum of Mathematics", also im Mathematikmuseum, in New York gemacht worden. Falls Ihr in New York seid und nicht wisst was Ihr machen sollt - das Mathematikmuseum sind 2 sehr vergnügliche Stunden und ist in der Nähe des Madison Square Parks.

Als erstes musste der Chemiker natürlich ein Fulleren bauen, C60 (die 60 muss natürlich eigentlich tiefgestellt sein... aber meine Blogsoftware lässt mich nicht :( ), auch bekannt als "Buckyball":

Da hat er ihn ganz stolz fertig gebaut :D

Ich war in der Zeit natürlich auch nicht untätig - ich hab auch einen gebaut! Und meiner war auch noch größer *hihi*

Natürlich kann man in dem Museum auch noch viel mehr Spaß haben... zum Beispiel ein Fahrrad mit eckigen Reifen fahren ;-)

Fühlt sich erstaunlicherweise garnicht anders an - das liegt daran, dass die Oberfläche genau so gebogen ist, wie sich der Abstand des Mittelpunkts des Reifenquadrats zum Auflagepunkt ändert. Deshalb kann man auch nur im Kreis und nur in eine Richtung fahren, aber, es ist einfach zu cool.

Dann gab es auch noch eine Chiffriermaschine. Eine richtig Echte aus dem 2. Weltkrieg. Da lagen kleine Zettelchen mit Codes daneben, die man mit bekannter Maschinenstellung dechiffrieren sollte. Leider war die Maschine - sie ist ja schon ziemlich alt - nicht mehr ganz funktional, und wir sind uns nicht sicher ob als Text "Math is cool" oder "Math is good" rauskommen sollte...

Dann konnte man noch Oberflächen bauen, faszinierende Oberflächen. Jedes Teil für sich wirkt ganz unregelmäßig, aber trotzdem konnte man aus Affen, Dinosauriern, Hasen und noch so manchem Getier geschlossene Flächen bauen.

Falls also jemand kreative Badezimmerfliesen sucht - der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Und DAS absolute Highlight für meinen Mann war: das Standort - Geschwindigkeits - Beschleunigungs-Spiel. Wir erinnern und alle kurz an die Schule: Die Beschleunigung ist die erste Ableitung der Geschwindigkeit nach der Zeit, und die Geschwindigkeit ist die erste Ableitung des Ortes nach der Zeit. Und genau diesen Zusammenhang konnte man da er-hüpfen!
Man stand auf einem Stück Bahn, was von -2 bis 2 in 0,5-Meter-Schritten beschriftet war, und hatte vor sich einen Bildschirm, auf dem angezeigt wurde, wo man stehen soll, und da musste man dann (auf einmal) hinhüpfen.

Das war Runde 1. In Runde 2 musste man dann die Geschwindigkeit hüpfen, die man in Runde 1 jeweils zwischen den Positionen hatte.

Ach, das klingt alles furchtbar kompliziert, aber es war entsetzlich lustig :D

Und mein Mann hat auch einen enormen Ehrgeiz an den Tag gelegt, um als Erster auf der Bestenliste zu stehen ;-)

Da steht er bei "Basic" und bei "Challenging" ganu oben... das Muster bekam man mit der Eintrittskarte, und konnte sich dann an den verschiedenen Attraktionen identifizieren.
Da steht er bei "Basic" und bei "Challenging" ganz oben... das Muster bekam man mit der Eintrittskarte, und konnte sich dann an den verschiedenen Attraktionen identifizieren.

Und nachdem Ihr die Jacke jetzt in ungefähr jeder erdenklichen Position gesehen habt, erzähl ich auch noch ein bisschen was dazu ;-)

Ich hab das Schnittmuster in Größe M ohne Änderungen genäht, mein Mann ist mit Sitz, Passform und Tragegefühl sehr zufrieden. Ich finde sie um den Bauch rum ein bisschen weit, da würde ich beim nächsten Mal vielleicht auf S runtergehen.

Hier nochmal die ganze jacke gestern Mittag in der Sonne - in Amerika hatten wir dauernd nur so trüb-graues Wetter.
Hier nochmal die ganze jacke gestern Mittag in der Sonne - in Amerika hatten wir dauernd nur so trüb-graues Wetter.

Nähen ließ sich die Jacke ziemlich gut - eigentlich mag ich Videoanleitungen ja nicht besonders, aber wie die Anfänge des Reißverschlusses schön werden, konnte man sehr gut sehen. Die inneren Belege als Blende für den Reißverschluss sind natürlich schon ein wirklich schickes Extra, das die Jacke direkt viel wertiger wirken lässt.

In den Stoff der Kapuze und der Taschen war ich direkt beim ersten Klick verliebt - den gab es bei Stoff&Liebe und er nannte sich Game Over. Ich hab ihn gesehen und musste ihn für meinen Mann kaufen - der fand ihn zwar "als Meterware" ziemlich doof, aber jetzt auf der fertigen Jacke findet er ihn auch ziemlich toll. Aus dem Game-Over-Jersey sind die aufgesetzten Taschen sowie das Kapuzenfutter.

Vodertaschen aus dem Game-Over-Stoff
Vodertaschen aus dem Game-Over-Stoff

Die Jacke muss natürlich zur Nerd- und Geek-Linkparty! Außerdem zum Creadienstag und zu Handmade-on-Tuesday, sowie zur Stoff&Liebe-Galerie.
Da ich ja ziemlich viele Sachen nicht für mich, sondern für andere Leute nähe, bin ich total begeistert davon, dass es beim Krümelmonster wieder eine neue Linkparty zu verschenkten Sachen gibt! Sie heißt Do4You, und die Ausgabe dieser Woche findet Ihr hier :)

Schnitt:
Kapuzenjacke Jordan von Pattydoo
 
Stoffe:
Jersey "Game Over" von Stoff&Liebe
Sweat petrol von buttinette
Bündchen petrol von buttinette
 
Reißverschluss Opti, gekauft im Stofftänzer
Kordel gekauft im Einzelstück
2 Kommentare Mehr...

Das schwarze Hemd

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 16. Februar 2016 in alles für den Mann

Vor mittlerweile mehr als 2 Jahren, als ich eeendlich einen Platz in einem Nähkurs bekommen habe, wollte ich dann auch direkt ein großes Projekt angehen.

Ich nähe ja schon wesentlich länger, aber so komplizierte Sachen funktionieren mit Unterstützung doch schon etwas besser.

Mein erstes Nähkursprojekt, der im Herbst startete, war: ein Hemd zu Weihnachten für meinen Mann.

Der Stoff ist ein schwarzes Leinen-/Baumwollgemisch, im Herbst war die Auswahl an Hemdstoffen nicht mehr ganz so groß und ich war mir sicher, dass mein Mann kein blau-weiß-gestreiftes Hemd tragen würde...

Wie hier im Beitrag schon erwähnt, waren wir an Halloween in der Oper und haben den "Little Horror Shop" gesehen. Da musste sich mein Mann auch ein wenig in Schale werfen und hat das Hemd angezogen. Das hab ich dann direkt für Fotos genutzt :)

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und ziemlich stolz auf das Hemd ;)

 

Nur am Kragen ging es irgendwie schief. Am Ende des Hemds war noch viel Kragensteg übrig. Meine Nähkursleiterin wusste auch nicht wieso, und ich hab es dann einfach so gelassen und beschlossen, dass das der individuelle Touch ist ;)

Da der Empfänger mein Mann ist, geht das Hemd zu "für Söhne und Kerle" und zur neuen Linkparty Alles Männersache! von Sungirl.

Stoff:
Baumwoll-Leinen-Mischgewebe vom Stofftänzer
 
Schnitt:
Hemd von burdastyle
0 Kommentare Mehr...

noch ein Legoshirt... für große Spielkinder

Geschrieben von Biohazard am Dienstag, 13. Oktober 2015 in alles für den Mann

Heute gibt es mal wieder einen Eintrag zu alles-für-den-Mann, bzw. für-meinen-Kerl :)

Ich  habe hier ja bereits ein Lego-Shirt gezeigt, das war allerdings ein Geschenk und blieb nicht lange bei uns. Mein Mann hat aber auch noch ein eigenes bekommen, was ich heute gerne zeigen möchte :) Im Gegensatz zum andern Shirt ist es auch deutlich kleiner, das hier ist Größe M, das rote Shirt hatte Größe XXL.

Mein Mann steht neben einem Legomodell von R2D2.
Ein R2D2!

Für die Photos waren wir stilecht im deutschen Legoland ;)

Das T-Shirt ist auch ein Raglan-Shirt, grade bei so farbenfrohen Stoffen mag ich das. Es sieht irgendwie stimmiger aus, als wenn der zweite Stoff dann erst hinter/unter der Schulter beginnt. Hier übrigens genäht nach einem freien Schnitt, darum darf das Shirt auch nochmal zu Julias Fundsachen.

Mein Mann steht nebem einem Lego-Hasen mit einer Kettensäge, man sieht das Shirt von hinten.
Achtung, Baum fällt!

Das T-Shirt ist orange, wie bei der Robotertasche schon erwähnt ist das die Lieblingsfarbe meines Manns.

Mein Mann sitzt neben einem stilisierten Touristen aus Lego auf einer Bank, und beide sehen recht müde aus.
Ein Tag im Park ist ganz schön anstrengend.

Ich hoffe, Euch gefällt das Shirt so gut wie meinem Mann ;)

Und weil ich heute mal ausnahmsweise Dienstags blogge, darf das Shirt noch zu Handmade on Tuesday. Außerdem zeige ich das Shirt noch (leicht verspätet) bei Nähfrosch's Freebie-Sammlung, weil freie Anleitungen für Herren ja doch ziemlich selten sind ;)

Schnitt:
#301 Vuokatti Pullover von Shelby.fi
 
Stoffe:
oranger Interlock von Karstadt
Mini-Brixx von Stoff&Liebe

 

1 Kommentar Mehr...
Sprache wechseln: English, German

Roboter-Tasche

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 1. Oktober 2015 in alles für den Mann

Wie man an meinen anderen Einträgen wahrscheinlich schon vermuten konnte, bin ich Stoff&Liebe-Kunde. Stoff&Liebe hat ja auch einen Blog, und auf diesem gab es im letzten halben Jahr eine "Besser Sticken"-Serie, die ich mit Interesse verfolgt habe.

Jetzt, als Abschluss der Serie, gibt es ein Gewinnspiel und die Frage, ob es noch Themenwünsche gibt. Und mir fiel direkt etwas ein, was ich wirklich gerne wissen würde.

Erstmal möchte ich Euch aber mein Gewinnspiel-Projekt vorstellen, bevor wir dann zu meinem Problem kommen ;)

Ich habe für meinen Mann eine Einkaufstasche genäht.

Tasche von vorne in quietschorange, der Lieblingsfarbe meines Manns.
Tasche von vorne in quietschorange, der Lieblingsfarbe meines Manns.
Die Rückseite der Tasche ist schwarz, ich fand, dass man darauf die Stickerei besser sieht.
Die Rückseite der Tasche ist schwarz, ich fand, dass man darauf die Stickerei besser sieht.

Eine große Tasche. Als "Schnittvorlage" (wenn man das überhaupt so nennen möchte) diente eine Plastiktüte einer großen Lebensmittelkette:

Er hatte immer eine solche Plastiktüte in der Jacke, um sponte Einkäufe transportieren zu können, und die wurde natürlich immer schäbiger. Daraufhin habe ich dann beschlossen, ihm etwas dauerhaftes mit persönlichem Touch zu nähen.

Als ich dann noch die Stickdateien bei UrbanThreads gesehen habe, wusste ich, das ist es.

Hier mal die Roboter in groß, auf der schwarzen Seite. Man sieht sie viel besser, sie heben sich mehr vom Untergrund ab.
Hier mal die Roboter in groß, auf der schwarzen Seite. Man sieht sie viel besser, sie heben sich mehr vom Untergrund ab.

Auch, wenn er sich am Anfang beschwert hat, die Tasche wäre ja viel zu dick zum zusammenfalten und immer-dabeihaben, wird sie mittlerweile doch viel genutzt (wie man auch an den Schmieröl-Flecken vom Fahrrrad sieht) und heiß geliebt.

Nun zu den Problemen...

Punkt 1: Immer kontrollieren, ob sich der Stoff nicht doch noch gefaltet hat... So kam der große Roboter noch zu seinem Platz, ich musste da was retten :D

Der große Roboter muss das Loch füllen...
Der große Roboter muss das Loch füllen...
... das entstanden ist, als ich eine Ladung Roboter auf den Sandwich Stoff-Vlies-umgeklappten Stoff gestickt habe. Links sind die Sandwich-Roboter, rechts sieht man das normale Ausreiß-Vlies.
... das entstanden ist, als ich eine Ladung Roboter auf den Sandwich Stoff-Vlies-umgeklappten Stoff gestickt habe. Links sind die Sandwich-Roboter, rechts sieht man das normale Ausreiß-Vlies.

Punkt 2 und gleichzeitig meine Frage an die "Besser Sticken"-Serie:

Wie stickt man mit Metallgarnen schön?

Ich habe von meinem Mann zum Geburtstag Metallic-Garne von Madeira geschenkt bekommen, und fand sie in der Packung auch total toll, glänzend, wunderschön. Und dann dachte ich, hey, zu Robotern passt das super! Aber es wurde nur ein einziger metallischer Roboter, weil man quasi nur en weißen Rückfaden sieht :( Ich habe auch extra Metallic-Embroidery-Nadeln von Madeira dazugekauft, Stärke 90, aber irgendwie hatte ich das Gefühl dass die gestochenen Löcher SO groß werden, dass da niemals ein Faden halten kann. Ich habe auch versucht die Fadenspannung zu verstellen, aber auch das war nicht erfolgreich.

Der Metallic-Roboter ist der in der Mitte. Eigentlich ist er rot, das kann man aber nur erahnen, weil man fast nur weißen Unterfaden sieht. Und gerissen ist das Metallic-Garn mittlerweile auch. Wie macht man das besser?
Der Metallic-Roboter ist der in der Mitte. Eigentlich ist er rot, das kann man aber nur erahnen, weil man fast nur weißen Unterfaden sieht :( Und gerissen ist das Metallic-Garn mittlerweile auch. Wie macht man das besser?

Vielleicht könnte man dazu nochmal eine etwas längere Erklärung machen?

Dann verlinke ich die Roboter-Tasche natürlich noch zu Stoff&Liebe, und außerdem zu Taschen&Täschchen :)

PS: Wie schief ich die Henkel angenäht habe, ist mir zum ersten Mal grade bei den Fotos aufgefallen :-O

 

Schnitt:
frei nach Plastik-Einkaufstüte
 
Stoffe:
Baumwollstoffe von Karstadt,
Stickflies von Freudenberg
 
Stickdateien:
alle von UrbanThreads, großer Roboter und Roboter in der Reihe
0 Kommentare Mehr...
Sprache wechseln: English, German

Eine Sommerhose

Geschrieben von Biohazard am Sonntag, 23. August 2015 in alles für den Mann

Damit meine guten Vorsätze nicht direkt wieder kleiner werden, schiebe ich direkt mal den zweiten Beitrag hinterher.

Genäht habe ich eine kurze Sommerhose für meinen Mann. Der Schnitt ist ein Katalogschnitt von Burda. Oben nur bequem mit Gummizug, allerdings mit einem Pseudo-Eingriff, damit sieht es nicht ganz so nach Jogginghose aus.

Falls jemand einen schönen Short-Herren-Schnitt mit Verschluss kennt, bitte helft mir, ihn zu finden!

Von vorne, von der Seite, und von hinten.

Hier nochmal eine Großaufnahme der Taschen, ist der Stoff nicht herzallerliebst?

Greg in allen Lebenslagen.

Auf allen vier Taschen befindet sich mittig Greg am PC, das hatte er sich so gewünscht. Er meinte, das würde am besten zu ihm passen... gut... abstreiten kann ich das nicht :D

Nachdem es wieder eine Männerhose ist, schicke ich sie natürlich noch zu AFM. Und keine Angst, ich nähe natürlich nicht nur für Männer, bald poste ich auch mal was von mir.

 

Schnitt: burda 7381

Stoff: "Diary of a wimpy kid, bzw. Greg's Tagebücher", von Robert Kauffman, 112 cm breiter Patchworkstoff
0 Kommentare Mehr...

Der erste Eintrag und Männer-Shirt

Geschrieben von Biohazard am Freitag, 21. August 2015 in alles für den Mann

Mein erster Eintrag! Der Blog ist jetzt zwar schon seit 2 Wochen online, aber bisher war ich doch noch recht zurückhaltend. Ich habe mir diesen Blog zugelegt, weil ich aus Überzeugung gerne bei der This is not ok!-Aktion mitmachen möchte. Aber da der Blog dann ja auch ein bisschen länger halten soll, fange ich erstmal mit was anderem an.

Und zwar einem Männer-T-Shirt, der Schnitt ist Tom von pattydoo in XXL, und der Stoff sind die Mini-Brixx von Stoff&Liebe. Ich habe mich direkt in den Stoff verliebt und wusste, ich kenne sooo viele erwachsene Spielkinder, die ihn toll finden werden! Und dann ist es jetzt auch direkt ein Geburtstagsgeschenk geworden.

Da es ein Geschenk war, kam natürlich auch noch mein Anhänger dran ;)

Mein Zettelchen, handmade und biohazard :)

Die Qualität der Bilder ist definitiv noch verbesserungswürdig, aber ich wollte jetzt einfach mal loslegen.

Und weil es ein Herrenshirt ist, geht es noch zu alles-für-den-Mann :)

0 Kommentare Mehr...
Sprache wechseln: German, German

Seite 1 von 1, insgesamt 10 Einträge

Suche

Nach Einträgen suchen in Biohazard:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!