RUM#16: eine neue Multifunktions-Tasche

Geschrieben von Biohazard am Donnerstag, 6. April 2017 in RUMS und MMM

Ich habe mir eine neue Tasche genäht - aus Jeans und Wachstuch, und damit hoffentlich sehr robust und alltagstauglich.

Meine neue Tasche und ich in der Braderuper Heide auf Sylt.
Meine neue Tasche und ich in der Braderuper Heide auf Sylt.

Die Vorderseite der Tasche besteht aus gepatchten Jeansstreifen mit einem Farbverlauf von dunkel nach hell. Auf dem Hintergrund hab ich mich nähmalender-/applizierenderweise ein bisschen ausgetobt, und ein ganz zauberhaftes Frühlingsmotiv aufgestickt.

Vögelchen mit Girlande auf Jeanspatchwork.
Vögelchen mit Girlande auf Jeanspatchwork.

Die Rückseite der Tasche besteht nur aus einem alten Hosenbein, ungepatcht und nicht verziert.

Den Reißverschluss habe ich in türkis gewählt, passend zum Druck auf dem Wachstuch und der Jeans.

Die Rückseite besteht nur aus einem aufgeschnittenen Jeansbein.
Die Rückseite besteht nur aus einem aufgeschnittenen Jeansbein.

Als Befestigung für die Träger habe ich große, runde Karabiner gewählt. An der Tasche werden diese an nur grob versäuberten Jeansschlaufen befestigt, ich fand, das passte gut zum Recycling-Stil der Tasche.

Trägerbefestigung durch Karabiner und Jeansschlaufen.
Trägerbefestigung durch Karabiner und Jeansschlaufen.

Die Karabiner sind so gewählt, dass man die Tasche auch aufhängen kann, um sie so z.B. als Fahrradtasche zu benutzen. Damit kann ich im Alltag an meinem Fahrrad schnell Platz für spontane Einkäufe schaffen und diese nach Hause fahren.

Statt am Fahrrad, hängt die Tasche hier beispielhaft am Zaun.
Statt am Fahrrad, hängt die Tasche hier beispielhaft am Zaun.

Das Innenfutter ist der einzige Teil, der nicht schon länger zuhause rumlag oder recycelt wurde. Der Stoff, von Tante Ema in wüst grün-rosa gemustert befand sich in meinem Adventskalender, und passt (obwohl rosa) so gar nicht zu mir. Als Innenfutter macht er sich jedoch ganz gut, und passt mit den Farben auch schön zu den applizierten Vögelchen.

quietschbunt-wüstes Innenfutter
quietschbunt-wüstes Innenfutter

Als Abschluss noch ein Bild in der Mondlandschaft.

Auf dem roten Kliff beim Kampen.
Auf dem roten Kliff beim Kampen.

Ich zeige die Tasche noch
- bei der Materialrevue mit dem Thema "Wachstuch",
- beim Taschen-Sew-Along mit dem Thema "Patchwork",
- beim RUMS,
- bei Taschen&Täschchen,
- bei "alte Jeans, neues Leben",
- sowie bei "Mount Denim ade".

 

Schnitt:
die Tasche "Milow" von Zucker&Zimt ist so ähnlich, meine Tasche hat aber deutlich andere Maße
 
Stoffe:
zwei alte Jeanshosen von Mrs. Colourful,
Wachstuchreste von Feuchttuchtäschchen,
Innenfutter von Tante Ema;
 
Träger: Versandmaterial eines Servers, damit man den besser aus der Packung holen kann :-D
Karabinerhaken und Reißverschluss von Snaply

 

 


Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Suche

Nach Einträgen suchen in Biohazard:

Das Gesuchte nicht gefunden? Gib einen Kommentar in einem Eintrag ab oder nimm per E-Mail Kontakt auf!